Hund hat Durchfall – Wie kann ich helfen?

Hund schaut traurig in Kamera

Für einen Hundebesitzer ist es immer schlimm, wenn der Hund krank ist. Umso schwerer ist es, wenn man keine Ahnung hat, wie man seinem Hund helfen soll. Damit du nicht verzweifeln brauchst, möchten wir von Pfotendoctor dir hilfreiche Tipps geben, die nach unserer Erfahrung deinem Hund helfen könnten.

Dennoch möchten wir dich darauf hinweisen, dass Durchfall bei Hunden sehr viele Ursachen haben kann und es die beste Lösung wäre schnell einen Tierarzt aufzusuchen. Wir bei Pfotendoktor bieten dir rund um die Uhr medizinische Beratung per Videochat für deinen Hund an. Das Team von Pfotendoctor besteht aus geschulten und erfahrenen Tierärzten, die ihnen schnelle Hilfe bei gesundheitlichen Problemen ihrer Haustiere bieten möchten.

Wie merke ich, ob mein Hund Durchfall hat?

Es gibt einige sehr charakteristische Verhaltensmerkmale eines Hundes, wenn er Durchfall hat, zudem gibt es auch einige visuelle Symptome.

Ein Hund, der Durchfall hat, krümmt häufig den Rücken beim Koten. Auf diese Weise kannst du erkennen, dass deinem Hund unwohl ist. Wenn der Kot deines Hundes ungeformt ist, flüssig ist, unverdaute Nahrungsreste enthält ist sind dies Anzeichen dafür, dass dein Hund Durchfall hat. Falls ein Hund Durchfall mit Schleim oder dein Hund Durchfall mit Blut hat, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Zudem sollten Sie auf die Farbe des Kots achten. Falls der Kot eine ungewöhnliche Farbe, wie zum Beispiel Grün oder Gelb hat, ist dies ein weiteres Anzeichen für Durchfall beim Hund.

Diese Anzeichen für Durchfall bei Hunden treten natürlich nicht immer auf. Aus diesem Grund sollte ein Tierarzt aufgesucht werden, der mit Sicherheit feststellen kann, ob ihr Hund Durchfall hat. Pfotendoctor bietet für eine schnelle Diagnose einen 24 Stunden Service an.

Was sind die Ursachen für Durchfall bei Hunden?

Wie bereits erwähnt gibt es ziemlich viele Ursachen für Durchfall bei Hunden. Wir möchten dir nun die häufigsten Ursachen vorstellen, sodass du weißt, wie du deinem Hund vor Durchfall schützen könntest in Zukunft.

Die erste Ursache ist verdorbene und schlechte Nahrung. Es kann sehr schwer sein zu kontrollieren, was ein Hund ist, deshalb ist dies auch eine der Hauptursachen für Durchfall beim Hund. Es kann leicht passieren, dass ein Hund Aas isst oder etwas aus dem Mülleimer. Zudem solltest du immer darauf achten, dass du deinem Hund keine abgelaufene Nahrung gibst. Außerdem solltest du vorsichtig sein bei Frischfleisch und Knochen, da diese mit Maden verseucht sein könnten.

Genauso wie die Aufnahme von schlechter Nahrung kann auch die Aufnahme von falscher Nahrung Durchfall beim Hund verursachen. Unverträgliche Lebensmittel für Hunde sind zum Beispiel gewürztes Essen, Milchprodukte, Tomaten, Zwiebeln, Avocados und minderwertiges Hundefutter mit zu vielen Kohlenhydraten und schlechten Eiweißen. Hier gehts zum Artikel.

Zudem können Hunde auch Allergien entwickeln, wodurch Nahrung für ihren Hund unverträglich ist, die andere Hunde zu sich nehmen können ohne Probleme. In diesem Fall solltest du einen Tierarzt, wie Pfotendoctor, aufsuchen, um herauszufinden, ob dein Hund Allergien hat.

Sogar eine ruckartige Umstellung der Ernährung kann zu Durchfall bei Hunden führen. Aus diesem Grund solltest du deinen Hund langsam an neue Nahrung gewöhnen, falls die Ernährung deines Hundes umgestellt werden soll.

Die Aufnahme von Giftstoffen kann bei Hunden auch zum Durchfall führen. Ein Hund kann Giftstoffe etwa über Pflanzengifte oder Dünger aufnehmen. Zudem sind auch Spülwasser und Rattengift giftig für Hunde. Dein Hund sollte niemals diese Dinge zu sich nehmen.

Die letzte große Ursache für Durchfall beim Hund sind Erkrankungen. Die meisten Erkrankungen, die Durchfall beim Hund verursachen, haben ihren Ursprung im Magen des Tieres. Zum Beispiel kann eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, ein bakterieller Magen-Darm-Infekt oder ein Befall durch Würmer im Magen Durchfall auslösen.

Jedoch gibt es auch Krankheiten, wie Autoimmunerkrankungen, Viruserkrankungen oder Nieren und Leberschwäche, die nicht im Magen ihren Ursprung haben, aber trotzdem zu Durchfall bei Hunden führen. Jedoch musst du auch bei der Behandlung dieser Krankheiten aufpassen.

Antibiotika zum Beispiel verursachen auch Durchfall bei Hunden. Damit du sichergehen kannst, dass dein Hund bestimmte Medikamente verträgt, solltest du einen Tierarzt, wie Pfotendoctor, zur Beratung hinzuziehen.

Teilweise kann es auch sein, dass Durchfall beim Hund durch sehr ernsthafte Krankheiten, wie Tumore oder Krebs hervorgerufen wird. Dies ist ein seltener Fall, jedoch nicht unmöglich. Zudem kann Durchfall auch durch Fremdkörper, wie Plastikspielzeuge entstehen, die dein Hund aufgenommen hat.

Durchfall bei Hunden kann auch psychische Ursachen haben, wie Angst oder Nervosität. Aus diesem Grund solltest du auch immer ein Auge auf das Verhalten deines Hundes haben, da dies die Ursache für Durchfall beim Hund sein könnte.

Wie kann ich meinem Hund helfen?

Es ist wichtig, dass du dich besonders gut um deinen Hund kümmerst, wenn er Durchfall hat. Die beste Option für deinen Hund ist natürlich so schnell es geht einen Tierarzt aufzusuchen, doch oft ist dies keine Option. Für akute Probleme steht dir der 24/7 Service von Pfotendoctor bereit.

Um die Genesung deines Hundes zu unterstützen, kannst du einige Dinge tun. Wichtig ist, dass du deinem Hund viel Wasser gibst und ihm zum Trinken anregst, da dein Hund durch den Durchfall viel Flüssigkeit verlieren wird.

Weiterhin solltest du deinem Hund kein Futter für 12 bis 24 Stunden geben, damit der Darm nicht durch weiteren Durchfall gereizt wird. Nach dieser Zeit solltest du spezielles Schonfutter für deinen Hund kaufen, welches verträglicher für Hunde mit Durchfall ist.

Damit es ihrem Hund besser geht, können Sie ihrem Hund auch Kohletabletten geben. Diese reinigen den Darm von Bakterien und Giften und helfen auf diese Weise ihrem Hund bei der Genesung. Zudem gibt es weitere Hausmittel, wie Haferflocken und Möhrensuppe, welche kurzfristig auch helfen könnten.

Falls der Durchfall nach 3 Tagen nicht aufhört, solltest du dringend und schnell einen Tierarzt aufsuchen, falls du dies noch nicht getan hast. Ein weiteres Zeichen dafür, dass die Krankheit bei deinem Hund ernst ist, sind Müdigkeit und Apathie nach dem Koten. Dies zeigt, dass ihrem Hund sehr unwohl ist. Wir von Pfotendoctor können per Videochat deinem Hund schnell helfen.

Ein Hund, der Durchfall hat, krümmt häufig den Rücken beim Koten. Auf diese Weise kannst du erkennen, dass deinem Hund unwohl ist. Wenn der Kot deines Hundes ungeformt ist, flüssig ist, unverdaute Nahrungsreste enthält ist sind dies Anzeichen dafür, dass dein Hund Durchfall hat. Falls ein Hund Durchfall mit Schleim oder dein Hund Durchfall mit Blut hat, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Zudem sollten Sie auf die Farbe des Kots achten. Falls der Kot eine ungewöhnliche Farbe, wie zum Beispiel Grün oder Gelb hat, ist dies ein weiteres Anzeichen für Durchfall beim Hund.

Die erste Ursache ist verdorbene und schlechte Nahrung. Es kann sehr schwer sein zu kontrollieren, was ein Hund ist, deshalb ist dies auch eine der Hauptursachen für Durchfall beim Hund. Es kann leicht passieren, dass ein Hund Aas isst oder etwas aus dem Mülleimer. Genauso wie die Aufnahme von schlechter Nahrung kann auch die Aufnahme von falscher Nahrung Durchfall beim Hund verursachen.

Um die Genesung deines Hundes zu unterstützen, kannst du einige Dinge tun. Wichtig ist, dass du deinem Hund viel Wasser gibst und ihm zum Trinken anregst, da dein Hund durch den Durchfall viel Flüssigkeit verlieren wird. Weiterhin solltest du deinem Hund kein Futter für 12 bis 24 Stunden geben, damit der Darm nicht durch weiteren Durchfall gereizt wird. Nach dieser Zeit solltest du spezielles Schonfutter für deinen Hund kaufen, welches verträglicher für Hunde mit Durchfall ist. Damit es ihrem Hund besser geht, können Sie ihrem Hund auch Kohletabletten geben.

Pfotendoctor ist dein online Tierarzt. Per Videoanruf auf dein Smartphone erhältst du sofort Hilfe bei Beschwerden von Tierärzten aus ganz Deutschland. Preiswert und ohne Stress für Deinen Vierbeiner.

Die einmalige Beratung kostet 19,90€. Oder du wirst Mitglied bei Pfotendoctor. Als Mitglied hast du rund um die Uhr Zugriff auf einen Tierarzt per Videochat. Die Mitgliedschaft kostet Dich ebenfalls 19,90€ pro Quartal für ein Jahr.

bar

Sprich jetzt mit einem Tierarzt

Per Videochat, Telefon oder Chat

Klicke auf den Button um einen passenden Termin für dich zu finden. Ein Tierarzt wird sich dann um deinen Fall kümmern.
Das ganze funktioniert in drei ganz einfachen Schritten.

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren.

Pfotendoctor - Dein digitaler Tierarzt

Aus Berlin. Aus Liebe zu Tieren.

ÜBER UNS

Wir lieben Tiere genauso sehr wie du. Deshalb haben wir Pfotendoctor für die bestmöglichste Versorgung unserer Liebsten ins Leben gerufen. 

Besuche uns