Deine Katze trinkt viel?

Katze ist am Wasserhahn

Sie lieben Ihren kleinen flauschigen Vierbeiner, er ist Teil Ihrer Familie und Sie wollen nur, dass es diesem gut geht. Natürlich macht es Ihnen Sorgen, wenn Ihr Liebling krank wird und Sie wollen so schnell wie möglich handeln, damit Ihr Liebling wieder auf den Beinen ist, um herumzutollen. Machen Sie sich unser Wissen zu Nutze und finden Sie heraus worauf Sie zu achten haben und wie Sie Ihrer Katze helfen können.

Das Trinkverhalten von Katzen

Katzen sind dafür bekannt eher wenig Flüssiges zu sich zu nehmen. Wie in jedem Fall kommt es jedoch individuell auf jede Katze an. Sie werden im Laufe der Zeit feststellen, welche Ess- und Trinkgewohnheiten Ihr Liebling im speziellen hat. Generell gesprochen ist es jedoch so, dass Katzen manches Mal ausschließlich einmal pro Tag an ihrem Wassernapf beobachtet werden. Das Trinkverhalten hängt zudem auch oftmals von äußeren Umständen wie z.B. dem Wetter ab. Finden Sie nun mehr dazu heraus worauf Sie zu achten haben.

Was sind die Ursachen?

Es kann zahlreiche Gründe geben, weshalb Ihre Katze vermehrt trinkt, welche nicht immer krankheitsbedingt sein müssen. Hier sind ein paar Gründe, weshalb Ihr Liebling des Öfteren am Trinknapf zu finden ist.

Es ist zu heiß

Vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen in die Höhe schießen, kann es vorkommen, dass Sie Ihren Vierbeiner vermehrt trinken sehen. Wir Menschen nehmen im Sommer, während heißer Tage, viel Flüssigkeit zu uns, ebenso verfahren Katzen, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Sie können an einer herausgestreckten Zunge feststellen, dass es Ihrem Liebling zu heiß ist.

Ihre Katze frisst salzhaltige Leckerlis sowie Trockenfutter

Vor allem, wenn Ihre Katze zu viele Trockenfutter oder schmackhafte, jedoch salzige Leckerlis zu fressen bekommt, neigt Sie mehr zu trinken. Diese machen durstig aufgrund der Zusammensetzung. Es ist daher wichtig darauf zu achten, Ihrem Vierbeiner, Leckerlis als Belohnung zu geben, anstatt diese immer zur Verfügung zu stellen. Auch gilt es hier zu beachten, Ihre Katze nicht übermäßig zu füttern, um Übergewicht zu vermeiden.

Ihre Katze erwartet Nachwuchs

Eine weitere Ursache für vermehrtes Trinken kann eine trächtige Katze sein. Erwartet Ihr Liebling in nächster Zeit Nachwuchs ist es üblich, dass sie vor allem kurz vor der Geburt viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Doch auch nach der Geburt Ihrer Sprösslinge benötigt sie genügend Flüssigkeit, um Milch produzieren zu können.

Ihre Katze leidet an einer Krankheit

Es kann in manchem Fällen auch auf eine Krankheit zurückzuführen sein, wie zum Beispiel Diabetes oder ein Nierenleiden, welches anhand verschiedener Tests festzustellen ist.

Ihr Vierbeiner leidet unter einer Vergiftung

Ein eher seltener Grund kann eine Vergiftung sein. In diesem Fall würde Ihre Katze allerdings zusätzlich an weiteren Symptomen leiden, wie Durchfall oder Erbrechen.  

Was sind die Symptome?

Es kann natürlich vorkommen, dass eine vermehrte Flüssigkeitszufuhr auch auf eine Krankheit verweist. Allerdings treten dann auch andere Symptome auf wie z.B.:

  • Änderung im Verhalten Ihrer Katze
  • Aggressives Verhalten (attackieren des Herrchens)
  • Häufiges Trinken und urinieren
  • Vermehrtes Zurückziehen und verstecken
  • Keine Lust ins Freie zu gehen
  • Verweigerung zu spielen

Behalten Sie Ihren Vierbeiner fürs Erste im Auge und handeln Sie, wenn Sie das Gefühl haben, dass es sich um ein ernst zu nehmendes Problem handelt.

Was soll ich tun damit es besser wird?

Wie Sie bereits herausgefunden haben, gibt es zahlreiche Gründe, weshalb Ihre Katze ganz plötzlich mehr trinkt als zuvor. Hier sind ein paar Tipps, damit Ihr Liebling weniger Flüssigkeit zu sich nehmen muss:

Das richtige Futter

Geben Sie Ihrer Katze nicht nur Trockenfutter, sondern wechseln Sie auch zu Nassfutter. Nassfutter erlaubt es Ihrer Katze genügend Flüssigkeit aufzunehmen, dass der Weg zum Trinknapf nicht mehr so häufig ausfällt.

Abkühlung im Sommer

Es wurde zuvor bereits erwähnt, dass ihr Vierbeiner vor allem im Sommer aufgrund der Hitze dazu neigt mehr zu trinken. Ideal ist es ihrer Katze die Möglichkeit zu geben an einem kühleren Ort zu verweilen, um der Hitze weniger ausgesetzt zu sein.

Katze im Auge behalten

Ihr Vierbeiner streunt immer wieder herum, wenn Sie die Möglichkeit haben, hin und wieder darauf zu achten, was er zu sich nimmt während er die Welt erkundet, können Vergiftungen vermieden werden.

Es kann zahlreiche Gründe haben, weshalb Ihre Katze auf einmal mehr Flüssigkeit zu sich nimmt, als zuvor. Meist ist dies unbedenklich und ausschließlich auf die Art des Futters zurückzuführen oder aber wetterbedingt. Seien Sie trotzdem achtsam und handeln Sie, wenn nötig.  

Bei Fragen haben Sie nun die Möglichkeit sich von unserem kompetenten Team auf pfotendoctor.de beraten zu lassen. Wir sind eine online Tierarztpraxis, die rund um die Uhr für Sie bereitsteht, um Sie zu beraten. Auf diese Weise haben Sie die Gelegenheit herauszufinden, was Ihrem Vierbeiner fehlt. Zum Zweck einer Diagnose bieten wir die Option eines Videochats an, damit der Weg zur Praxis wegfällt.

Die Ursachen sind sehr vielfältig und können unter anderem sein:
• Es ist zu heiß
• Deine Katze frisst salzhaltige Leckerlis sowie Trockenfutter
• Deine Katze erwartet Nachwuchs
• Deine Katze leidet an einer Krankheit
• Es liegt eine Vergiftung vor

Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Deine Katze ganz plötzlich mehr trinkt als zuvor. Hier sind ein paar Tipps, damit Deine Katze weniger Flüssigkeit zu sich nehmen muss:
• Das richtige Futter
• Abkühlung im Sommer
• Auf das Verhalten der Katze achten

Wenn es keine Besserung gibt, dann frag die Tierärzte von Pfotendoctor an.

Pfotendoctor ist dein online Tierarzt. Per Videoanruf auf dein Smartphone erhältst du sofort Hilfe bei Beschwerden von Tierärzten aus ganz Deutschland. Preiswert und ohne Stress für Deinen Vierbeiner.

Die einmalige Beratung kostet 19,90€. Oder du wirst Mitglied bei Pfotendoctor. Als Mitglied hast du rund um die Uhr Zugriff auf einen Tierarzt per Videochat. Die Mitgliedschaft kostet Dich ebenfalls 19,90€ pro Quartal für ein Jahr.

bar

Sprich jetzt mit einem Tierarzt

Per Videochat, Telefon oder Chat

Klicke auf den Button um einen passenden Termin für dich zu finden. Ein Tierarzt wird sich dann um deinen Fall kümmern.
Das ganze funktioniert in drei ganz einfachen Schritten.

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren.

Pfotendoctor - Dein digitaler Tierarzt

Aus Berlin. Aus Liebe zu Tieren.

ÜBER UNS

Wir lieben Tiere genauso sehr wie du. Deshalb haben wir Pfotendoctor für die bestmöglichste Versorgung unserer Liebsten ins Leben gerufen. 

Besuche uns